KI-gestützte Textanalysen
und
Sentiment­analysen

 

Volumen und Vielfalt bzw. Komplexität wie Mehrsprachigkeit von offenen Kommentaren aus Google Reviews, Trustpilot, Facebook und Co. nimmt zu – bei gleichzeitig höheren Anforderungen an die Verarbeitungs- und Reaktionsgeschwindigkeit durch Unternehmen.

Durch den Einsatz von Künstlicher Intelligenz (KI) ist es möglich, zeiteffizient große Mengen von Kommentaren auszuwerten. Derzeit verarbeiten wir mehrere Tausend offene Kommentare pro Monat und untersuchen sie nach Suchbegriffen.

Es ist jedoch wichtig, die automatisierten Ergebnisse der KI von Menschen überprüfen zu lassen. Wir kontrollieren zum einen die Erkennung relevanter Themen und zum anderen die KI-Interpretation des positiven, neutralen oder negativen Stimmungsbilds von Textbestandteilen (Sentiment).

Projektaufbau

Das Projektdesign richtet sich dabei immer an den zu untersuchenden Daten aus. So werden das Modell und der Analyseprozess passgenau auf Ihre Aufgabenstellung zugeschnitten. Ein Beispielprojekt gliedert sich dabei in die folgenden Phasen:

Zunächst wird insbesondere festgelegt, welche Themen für Sie von Bedeutung
sind. So setzen wir den Fokus für die KI-Analyse.

 

Erkennen der definierten Themen,
sowie kontextspezifische Definitionen von positiven, negativen und neutralen Nennungen. Dies ist ein iterativer Prozess, bei dem das Modell an den Inhalt Ihrer Daten angepasst wird.

 

Nach Abschluss des Modelltrainings
werden die Daten von uns aufbereitet und für Sie ausgewertet. Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf der Auswertung der Sentimente.

 

Individuelle grafische Aufbereitung der Analyseergebnisse und Ableitung von Handlungsempfehlungen für Ihr Unternehmen.

 

Use Cases

Für die Erstellung des Analysemodells unterscheiden wir zwischen sechs Basisaufgaben. Ausgehend von diesen schneiden wir die KI-Anwendung auf Sie zu:

Servicemanagement

Servicedefizite in einzelnen Dimensionen durch Unternehmensbewertungen in Sozialen Medien

Vergleiche der Servicequalität mit Wettbewerbern

 

Bekanntheits- und Trendanalyse

Top-of-Mind-Nennungen zur Wahrnehmung des Unternehmens bei den Kunden

Identifikation von präsenten Wettbewerbsvorteilen, Imagemerkmalen, offenen Wünschen etc. bei Kunden

 

Produkt-
bewertungen

Evaluation der Zufriedenheit mit unterschiedlichen Produkten


Ableitung von Innovationsideen für neue Produkte

 

Beschwerden

Identifikation von Pain Points der Kunden aus (internen) Beschwerdedaten

Lob/Kritik im Bereich Beschwerdemanagement

 

NPS/CES Befragungen

Auswertung der offenen Kommentare aus NPS- bzw. CES-Befragungen

Identifikation von Verbesserungspotenzialen für die Weiterempfehlung

 

 

Mitarbeiter-
befragungen

Auswertung offener Nennungen in Mitarbeitergesprächen

Identifikation von Verbesserungspotenzialen innerhalb des Unternehmens

 

 

Formular

Können wir Sie unterstützen? Sprechen Sie uns an!

Datenschutz*
Was ist die Summe aus 4 und 2?